Ausbildung von Erdbaumaschinenführer

Der Unternehmer oder dessen Beauftragter sind verpflichtet, nur einen mit der Führung von Erdbaumaschinen vertrauten und mindestens 18 Jahre alten Fahrer einzusetzen. Der Fahrer muss nach DGUV R 100-500 seinen gesetzlichen Pflichten nachkommen und vertraut im Umgang mit den Maschinen sein. Unter Berücksichtigung des hohen Gefahrenpotentials im Umgang mit Erdbaumaschinen und den verantwortungsvollen vielfältigen Aufgaben sowie verschiedenen Anforderungen der Fahrer, helfen wir gerne und effizient bei der Erfüllung der gesetzlichen Unternehmerpflicht.
Den Abschluss der Baggerausbildung / Laderausbildung bildet eine theoretische und praktische Prüfung mit Abschluss Erdbaumaschinenfahrausweis. Handeln Sie jetzt, erhöhen Sie mit dieser Berechtigung Ihre Einsatzmöglichkeiten!
Schulungsangebot umfasst die Erstausbildung von Baggerfahrern / Radlader, Kompaktlader Laderfahrern, im darauffolgendem Jahr die gesetzlich geforderte jährliche Unterweisung. Die Unfallstatistik zeigt hier beispielsweise auf, dass in unmittelbarer Umgebung von Erdbaumaschinen die Unfallgefahr durch Quetschungen, überrollen oder Anfahren von Personen oft schwer unterschätzt wird. Nur eine praxisnahe Aus- und Weiterbildung des Bedienpersonals kann schwerwiegende Folgen vermeiden helfen.


Mit SE-Arbeitsschutz steigern Sie Ihre Qualifikation und den Wert auf dem Arbeitsmarkt durch eine kompakte & gesetzliche Ausbildung, die nach DGUV vorgeschriebene Inhalte mit Ihren Geräten und Wünschen ausgeführt wird. Durch leichtverständliche Schulungsunterlagen, Anschauungsmodelle, Schulungsvideos und Schulungsfolien wird der Unterricht entsprechend anschaulich gestaltet.

Teilnehmerkreis

Erdbaumaschinenführer, wie z.B. Baggerfahrer, Radladerfahrer, etc. und Personen, die auf Baustellen mit Baumaschinen in Kontakt kommen, bzw. diese auf und in Baustellen bewegen.

Hinweise

  • Dauer des Seminars: 1 Tag
  • Teilnehmerzahl: 3 - 10 Personen

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Grundlegendes zu Art, Aufbau und Funktion von Erdbaumaschinen
  • Standsicherheit und sonstige Sicherheitseinrichtungen
  • Standsicherheit und sonstige Sicherheitseinrichtungen
  • Aufbau und Betrieb von Erdbaumaschinen
  • Regelmäßige Prüfungen
  • Verkehrsregelungen/Verkehrswege
  • Anschlagmittel
  • Einweiser
  • Erdbaumaschinen in der Nähe von Freileitungen
  • Arbeiten an Gräben
  • Arbeiten auf öffentlichen Straßen
  • Fragen zu Erdbaumaschinen
  • Praktische und theoretische Abschlussprüfung

weiterführende Informationen

Bei vor Ort Seminaren wird ein Raum mit weißer Wand, oder ausreichend großer Fläche für eine Leinwand benötigt.
Bei erfolgreichem Abschluss wird der Erdbaumaschinenführerschein gemäß DGUV Regel 100-500 ausgestellt.

Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an:

Hinweis zum Datenschutz:
Mit der Nutzung unseres Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit einer E-Mail an info@se-arbeitsschutz.de widersprechen.